Wasser sparen im Haushalt

Ganz einfach und effektiv Wasser sparen im Haushalt und damit die Wasserkosten senken – das schont die Umwelt und vor allem spart es jede Menge Geld. 

Wasser sparen im Haushalt

Von allen Seiten hört man, wie wichtig es ist, Wasser zu sparen. Auf der einen Seite ist Süßwasser eine begrenzte Ressource auf der Erde. Wissenschaftler prophezeien, dass uns in einigen Jahrzehnten nicht mehr genug Wasser zur Verfügung stehen wird. Einige fürchten sogar, dass es dann Kriege um Wasser geben wird. So lange die Aufbereitungsverfahren für Wasser nicht besser werden, sollten wir besser alles daran tun, um Wasser zu sparen. Auf der anderen Seite kostet Leitungswasser auch Geld. Wer Wasser spart, hat also langfristig auch mehr Geld im Portemonnaie. Aber wie kann man am geschicktesten Wasser sparen?

WC Spülung

Eine einfache Möglichkeit ist den Spülkasten auf 2 Mengen Spülung nachrüsten. Spülkasten älteren Modells entleeren sich bei jeder Spülung vollständig. Dabei werden pro WC Spülung etwa vierzehn Liter Wasser verbraucht. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ältere Spülkästen nachzurüsten, damit sie weniger Wasser verbrauchen. Dazu kann man sich bestimmte Wasserstopp-Ventile kaufen, die man einfach im Spülkasten an das Überlaufrohr einhängt. Die Ventile stoppen das Wasser früher, sodass nur etwa drei bis sechs Liter verbraucht werden.

Durchflussbegrenzer

Außerdem lohnt sich ein Durchflussbegrenzer für den Wasserhahn oder ein Durchflussbegrenzer für die Dusche. Ein solcher Durchflussbegrenzer kann einfach auf den Wasserhahn oder die Duschleitung aufgeschraubt werden. Er sorgt dafür, dass weniger Wasser austritt und mischt dem Wasser gleichzeitig Luft bei. So ist der Strahl immer noch so breit, als ob die normale Menge an Wasser verbraucht würde. Viele empfinden den so erzeugten Wasserstrahl sogar als angenehmer, weil er weicher als ein normaler Wasserstrahl ist.

Wassersparende Duschköpfe

Darüber hinaus lohnt sich die Investition in wassersparende Brausen und Duschköpfe. Damit kann man rund zwei Drittel des Wassers beim Duschen sparen – und übrigens auch die Kosten, die anfallen, weil man das Wasser zum Duschen erwärmt! Wassersparende Duschköpfe und Brausen gibt es mittlerweile in jedem Baumarkt. Achten Sie jedoch auf die tatsächliche Verbrauchszahl, denn „wassersparend“ ist kein geschützter Begriff! Der Duschkopf lässt sich übrigens ganz leicht wechseln, indem man einfach den alten Duschkopf vom Schlauch abschraubt und dann den neuen anschraubt.

Wassersparende Waschmaschine

Zu guter Letzt lässt sich auch viel Wasser sparen, indem man eine neue Waschmaschine anschafft. Natürlich ist das zunächst eine große Investition, jedoch lassen sich damit viele laufende Kosten sparen! Moderne Waschmaschinen regulieren ihren Wasserverbrauch danach, wie viel Wäsche sich tatsächlich in der Trommel befindet. Bei wenig Wäsche verbrauchen Sie so auch weniger Wasser. Außerdem verbrauchen neue Maschinen auch insgesamt weniger Wasser, da sie dieses zielgerichteter einsetzen. Nebenbei arbeiten neue Maschinen auch stromsparender – also noch eine Vergünstigung!

Im Haushalt Wasser sparen

Alles in allem ist Wasser sparen gar nicht so schwierig. Oft reicht es schon, ein wenig Geld zu investieren und einen kleinen Umbau vorzunehmen. So können Sie ihre Toilette, Dusche und Wasserhähne umbauen, um damit weniger Wasser zu verbrauchen. Auch beim Waschen können Sie mit einer neuen Maschine bares Geld sparen – hier lohnt sich die Investition! Denn dann haben Sie am Ende nicht nur mehr Geld in der Tasche, sondern auch etwas für die Umwelt getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten auch gefallen ...